Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom heiligen Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Malteserorden

Nachrichten

Totes Holz, lebendiger Wald

23/08/2018 


Ein Beitrag aus dem Mitteilungsblatt der Steiermärkischen Kammer für Arbeitnehmer in der Land- und Forstwirtschaft – 68. Jahrgang, Folge 3, August 2018

Man soll nicht mehr Holz fällen, als nachwachsen kann. Dieses forstwirtschaftliche Leitbild ist der Ursprung des heutigen Nachhaltigkeitsprinzips und bedeutet nicht weniger, als die natürliche Regenerationskraft des Waldes zu nutzen. Dieses einfache Prinzip verfolgt der Waldbetrieb des Souveränen Malteser-Ritter-Ordens in Ligist.

Nachhaltiger Waldbetrieb Ligist

Auf der Sommereben, der Hebalm und Stubalm in den Bezirken Voitsberg und Deutschlandsberg sowie in Fürstenfeld betreibt der Orden vier Forstreviere, deren Aufgabe es ist, die sozialen Projekte mitzufinanzieren. Ziel des Forstbetriebes ist also – so wie in allen Wirtschaftswäldern – ein guter Ertrag.

Den ganzen Artikel können Sie auf der Homepage der Stmk. Kammer für AN in der Land- und Forstwirtschaft lesen.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Souveräner Malteser-Ritter-Orden

Johannesgasse 2 - 1010 Wien - Österreich | T: +43 1 512 72 44 | E: smom@malteser.at

X