Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom heiligen Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Malteserorden

MENUMENU

Ordensheilige

Wir erinnern uns an die tausenden unserer Vorgänger im Malteserorden, sei es als Ritter, Dame, Schwester, Priester, Helfer oder Unterstützer, die bereits die Gegenwart Gottes schauen – denn alle diese sind Heilige.

Gott, Quelle der Heiligkeit, Du beschenkst die Kirche mit vielen sehr verschiedenen Heiligen. Gewähre uns die Gnade, den Heiligen unseres Ordens nachzufolgen, für Dich allein zu leben. Dazu lass uns in Selbstverleugnung Deine Gebote achten, sodass wir die Gnade des ewigen Lebens erhalten.

„Wenn die Kirche gewisse Gläubige heiligspricht, […], anerkennt die Kirche die Macht des Geistes der Heiligkeit, der in ihr ist. Sie stärkt die Hoffnung der Gläubigen, indem sie ihnen die Heiligen als Vorbilder und Fürsprecher gibt. ‚In den schwierigsten Situationen der Geschichte der Kirche standen am Ursprung der Erneuerung immer Heilige’ (Papst Johannes Paul II., Apostolisches Schreiben Christifideles laici Nr. 16,3), ‚Die geheime Quelle und das unfehlbare Maß der missionarischen Kraft der Kirche ist ihre Heiligkeit’ (ebd. Nr. 17,3).“ (Katechismus der katholischen Kirche, Nr. 828)

„Die Heiligen können […] eine besondere Bedeutung für die Weise erhalten, wie der einzelne sein Leben führt. Sie öffnen den Reichtum Christi. Dieser ist „das Licht“, einfach und alleinbegreifend zugleich; die Heiligen aber sind wie Prismen, welche seine Unbegreiflichkeit aufbrechen und bald diese, bald jene Farbe daraus erstrahlen lassen. So können sie dem Glaubenden helfen, sich selber besser aus Christus heraus zu verstehen und den Weg zu finden, den er gehen soll.“ (Romano Guardini, Vorschule des Betens)

Eigenkalender des Malteserordens

Souveräner Malteser-Ritter-Orden

Johannesgasse 2 - 1010 Wien - Österreich | Telefon: +43 1 512 72 44 | E-Mail: smom@malteser.at