Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom heiligen Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Malteserorden

Nachrichten

Besuch in Mauerbach, der ältesten und bedeutendsten Kartause in Österreich

13/07/2016 


Burgenland – Unter der Regie der Ausbildungsgruppe Burgenland besuchten wir mit unseren Betreuten Anfang Juni die Kartause Mauerbach – einen vitalen Kulturschatz nahe Wien – genau an dem Tag, an dem das Bundesdenkmalamt die Saison bei strahlendem Wetter mit dem `Tag der offenen Kartause` seine Pforten öffnete.

Die Kartäuser, ein gegen Ende des 11. Jh. vom Hl. Bruno von Köln bei Grenoble gegründeter Mönchsorden, führten ihr eremitisches Leben nach dem Credo Stat crux dum volvitur orbis  (Das Kreuz steht fest, während die Welt sich dreht).

Als Kloster und Spital für bedürftige Männer samt einem Pflegehaus für Mönche 1316 von Friedrich dem Schönen nach dem Vorbild der Grande Chatreuse gegründet, zählt die Kartause Mauerbach heute neben Aggsbach und Gaming zu den drei erhaltenen österreichischen Kartausen.

Wir alle, Betreute wie Betreuer, waren sehr beeindruckt von der Vielfalt an Präsentationen zur Denkmalpflege, die wir sehen durften. Wir waren aber auch hungrig und müde. In der naheliegenden Waldschenke erwartete uns schon die Prinzipalin, eine den Maltesern immer zugetane Hannerl Staar. Mit kulinarischen Spezialitäten vom Holzfeuergrill verwöhnt, ließen wir diesen äußerst informativen Tag gemütlich ausklingen.

Souveräner Malteser-Ritter-Orden

Johannesgasse 2 - 1010 Wien - Österreich | T: +43 1 512 72 44 | E: smom@malteser.at

X