Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Um Ihnen auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmte und für Sie relevante Informationen bereitstellen zu können, werden auf dieser Website mithilfe von Cookies Informationen über Sie und Ihr Nutzungsverhalten gesammelt und gespeichert. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Website-Server auf Ihrem Computer oder sonstigen Geräten zur Internetnutzung abgelegt werden. Ihr Webbrowser sendet diese Cookies bei jedem Besuch an die Website zurück. Dies ermöglicht es uns, Sie bei einem erneuten Besuch der Seite zu identifizieren und Informationen bzgl. Ihrer Präferenzen, zu speichern. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Funktionsweise finden Sie unter: https://www.aboutcookies.org/ Bei jedem Besuch unserer Website werden mithilfe der Cookies und anderen Technologien Informationen gespeichert. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer hier beschriebenen Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterlesen

Close
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom heiligen Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Malteserorden

MENUMENU

Nachrichten

Erzbischof Lackner ernennt Bischofsvikar für Ehe und Familie

07/03/2019 


Mit 1. September 2019 wird Pfarrer Gerhard Viehhauser Bischofsvikar für Ehe und Familie in der Erzdiözese Salzburg. Das hat der Salzburger Erzbischof Franz Lackner am Mittwochvormittag bekannt gegeben. Ein Bischofsvikar vertritt den Erzbischof zum Beispiel in einem bestimmten Bereich der Seelsorge innerhalb der Erzdiözese. Viehhauser wird den Salzburger Erzbischof in Fragen zu Ehe und Familie vertreten und beraten. Nach der Stärkung der Jugendpastoral durch die Ernennung von Bischofsvikar Harald Mattel für die Junge Kirche vergangenen April ist mit Viehhausers Ernennung ein weiterer Schwerpunkt innerhalb der Erzdiözese gesetzt: die Seelsorge an Ehepaaren und Familien.

Erzbischof Franz Lackner: „Papst Franziskus hat durch die Einberufung zweier Synoden zu den Themen Jugend und Ehe und Familie zwei wesentliche Akzente gesetzt. Wir nehmen auch in unserer Erzdiözese den Ruf der Jugend und der Familien wahr; erst im vergangenen April haben wir deshalb mit Harald Mattel einen Bischofsvikar für die Junge Kirche ernannt. Mit der Ernennung von Gerhard Viehhauser zum Bischofsvikar für Ehe und Familie wollen wir nun auch ein sichtbares Zeichen setzen, dass wir Ehepaare und Familien in besonderer Weise begleiten, stärken und unterstützen wollen. Gerhard Viehhauser gilt als vertrauensvoller Ansprechpartner für die Familien in seiner Pfarre und weit darüber hinaus. Er wird die Anliegen der Menschen wahrnehmen und sich in meinem Namen um ihre Sorgen und Nöte annehmen.“

Dr. Gerhard Viehhauser ist im Jahr 1965 geboren und stammt aus dem Großarltal. Nach der Pflichtschule erlernte er das Tischlerhandwerk und übte diesen Beruf vier Jahre lang aus. In Horn, in Niederösterreich, besuchte er das Gymnasium und maturierte dort. Viehhauser studierte Theologie in Salzburg und Wien und wurde 1998 zum Diakon und 1999 zum Priester geweiht. Zwei Jahre lang war er Kooperator in Mittersill, ein Jahr in Hallein. Seit 2002 leitet Viehhauser als Pfarrer die Stadtpfarre St. Blasius mit der dort beheimateten Loretto Gemeinschaft und der dazugehörenden HOME Mission Base.

Von 2010 bis 2015 lehrte Viehhauser außerdem an der Pädagogischen Hochschule Salzburg im Bereich „Lehrerausbildung“. Seit 2005 ist er Spiritual des Priesterseminars, seit 2015 auch Referent der ständigen Diakone der Erzdiözese Salzburg. Viehhauser war regelmäßig als Vortragender für das Familienreferat aktiv. Als Mitglied des Souveränen Malteser-Ritter-Ordens ist er auch bei den Maltesern engagiert.

Souveräner Malteser-Ritter-Orden

Johannesgasse 2 - 1010 Wien - Österreich | T: +43 1 512 72 44 | M: smom@malteser.at

X