Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom heiligen Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Malteserorden

MENUMENU

Nachrichten

Erdbeben und Tsunami in Indonesien: Malteser entsenden Nothilfeteam – Helfen beim Wiederaufbau

14/10/2018 


14. Oktober 2018

+++ Hilfe für Tsunami-Überlebende in Indonesien +++ Auf starke und zuverlässige Partnerschaften kommt es an +++

Deshalb haben wir uns für unseren langjährigen Partner YAKKUM Emergency Unit entschieden. In den kommenden Wochen und Monaten werden wir die Organisation beim Wiederaufbau von Gesundheitsstationen und bei der Verteilung wichtiger Hilfslieferungen unterstützen 👉 http://MI-Indonesien

Wir glauben an die Expertise von YAKKUM und wissen, dass die Mitarbeiter Großartiges leisten werden. Unsere Hilfe kommt dort an, wo sie am meisten gebraucht wird! 👍

Die Malteser bitten um Spenden, um Menschen in Not zu helfen:
Malteser Hospitaldienst Austria
Konto IBAN: AT65 2011 1800 8087 0800
BIC: GIBAATWW
Stichwort: „Erdbeben Tsunami Indonesien“

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar!

11. Oktober 2018

+++  Update Erdbeben Indonesien +++ Emergency Mission accomplished  +++

Wir haben mit unserem indonesischen Partner YAKKUM Emergency Unit alle Vorkehrungen zu unserer Nothilfe-Zusammenarbeit vereinbart. Unsere bzw. Eure Hilfe wird insbesondere den betroffenen Gemeinden um die Stadt Palu zugutekommen. 👉 http://MI-Indonesien

Das Nothilfe-Team hat den Flughafen KölnBonn wieder sicher erreicht und grüßt Euch ein letztes Mal 👋

7. Oktober 2018

+++ Erdbeben und Tsunami in Indonesien +++
Unsere Nothilfekoordinatorin Nicole Müller besuchte unseren indonesischen Partner YAKKUM in Yokjakarta und erfuhr, wie wir die Menschen in Palu gemeinsam am besten unterstützen können. Ergebnis: sauberes Wasser und medizinische Versorgung ist besonders wichtig.

5. Oktober 2018

Köln/Palu. Nach den schweren Erdbeben in Indonesien unterstützen die Malteser die indonesische Organisation YAKKUM dabei, auf der Insel Sulawesi beschädigte Gesundheitszentren zu reparieren und wieder einsatzbereit zu machen.

„Wegen der vielen verletzten Überlebenden müssen die Gesundheitseinrichtungen so schnell wie möglich wieder in Betrieb genommen werden“, sagt Nicole Müller, Einsatzleiterin von Malteser International in Indonesien. „Daher werden wir die Zentren mit medizinischem Gerät und Medikamenten ausstatten.“

Zusätzlich stellen die Malteser Sofortmittel bereit, um die umliegenden Gemeinden mit wichtigen Hilfsgütern zu versorgen.

Das Erdbeben hat Infrastruktur wie Straßen, Strom- und Wasserleitungen zerstört und die Menschen von der Außenwelt abgeschnitten. „Wir müssen als Erstes die Versorgung mit sauberem Trinkwasser sicherstellen, um den Ausbruch von Durchfallerkrankungen zu verhindern“, sagt Sari Mutia Timur, Direktorin der Nothilfe-Abteilung von YAKKUM. „Wir stehen jetzt vor der Herausforderung, sauberes Trinkwasser mithilfe von Wassertrucks in die entlegenen Gebiete zu fahren.“

Malteser International arbeitet seit dem Tsunami im Jahr 2004 mit YAKKUM zusammen.

Achtung Redaktion:
Oliver Hochedez, Nothilfekoordinator von Malteser International, steht für Interviews und O-Töne in Deutschland zur Verfügung. In Indonesien sind ebenfalls Fachleute von Malteser International erreichbar.
Vermittlung: +49 (0)221 96441 181, susanna.cho(at)malteser-international.org

Fotos zum Download finden Sie unter https://bit.ly/2pDITHt  Fotohinweis: Yakkum

Die Malteser bitten um Spenden, um Menschen in Not zu helfen:
Malteser Hospitaldienst Austria
Konto IBAN: AT65 2011 1800 8087 0800
BIC: GIBAATWW
Stichwort: „Erdbeben Tsunami Indonesien“

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar!

Weitere Pressemitteilungen von Malteser International!

4. Oktober 2018

+++ Malteser International – Update Tsunami Indonesien +++

„Die Menschen im Krisengebiet leiden extrem, weil die Hilfe bislang nicht richtig ankommen kann. Es ist sehr schwierig, überhaupt zu den Betroffenen vorzudringen.“ – Nicole Müller, die Leiterin unseres Nothilfeteams in #Indonesien, gibt uns einen Einblick in die schwierige Situation vor Ort.

https://www.malteser-international.org/de/ueber-uns/service/newsuebersicht/news-detail/indonesien-die-menschen-leiden-extrem-es-ist-sehr-schwierig-ueberhaupt-zu-den-betroffenen-vorzudr.html

Indonesien: „Die Menschen leiden extrem: Es ist sehr schwierig, überhaupt zu den Betroffenen vorzudringen“

Benzin ist knapp: Helfer in Sulawesi fahren fünf Stunden, um zu tanken

Ein Erkundungsteam von Malteser International ist am Mittwoch in der Hauptstadt Indonesiens, Jakarta, angekommen und stimmt mit der lokalen Partnerorganisation Hilfsmaßnahmen ab. Weiterhin ist der Zugang zur Krisenregion schwierig.

„Die Menschen im Krisengebiet leiden extrem, weil die Hilfe bislang nicht richtig ankommen kann. Es ist sehr schwierig, überhaupt zu den Betroffenen vorzudringen. Die Infrastruktur ist stark zerstört und es gibt kaum Benzin. Unsere lokalen Partner berichten, dass sie bis zu fünf Stunden fahren müssen, um überhaupt erst ihr Auto volltanken zu können. Der Flughafen wurde beschädigt und auch die Häfen für Seetransporte sind teilweise beeinträchtigt“, berichtet Nicole Müller, die das Nothilfeteam von Malteser International in Indonesien leitet.

Noch immer sind viele Regionen von der Hilfe abgeschnitten. Das Team von Malteser International trifft weiter alle Vorbereitungen, um die Hilfsgüter zu den Menschen in den betroffenen Städten und Dörfern zu bringen, sobald der Zugang möglich ist. Die Koordinierung aller Hilfsmaßnahmen erfolgt über die indonesische Regierung.

Die Malteser rufen dringend zu Spenden für die Menschen in der Region auf:

MALTESER Hospitaldienst Austria
IBAN: AT65 2011 1800 8087 0800
Stichwort: „Tsunami Indonesien“

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar!

Achtung Redaktion:
Oliver Hochedez, Nothilfekoordinator von Malteser International, steht für Interviews und O-Töne in Deutschland zur Verfügung. In Indonesien sind ebenfalls Fachleute von Malteser International erreichbar.
Vermittlung: katharina.stoegner@malteser.at

Malteser International ist das weltweite Hilfswerk des Souveränen Malteserordens für humanitäre Hilfe. Die Organisation leistet in rund 100 Projekten in mehr als 20 Ländern Hilfe für Menschen in Not, unabhängig von deren Religion, Herkunft oder politischer Überzeugung. Die christlichen Werte und die humanitären Prinzipien der Unparteilichkeit und Unabhängigkeit bilden die Grundlage der Arbeit.

3. Oktober 2018

Unser Erkundungsteam (Katharina, Thomas, Nicole) ist gut in Indonesien angekommen. Nun geht es darum, in enger Abstimmung mit unseren Partnerorganisationen und den indonesischen Behörden die nächsten Schritte zu klären. In Jakarta ist es bereits Abend. Wir halten euch auf dem Laufenden, wie es weitergehen wird.

Unser Generalsekretär von MALTESER International Ingo Radtke berichtet heute Morgen über unsere Nothilfe in den n-tv Nachrichten. Wer es verpasst hat: Hier der Link zu den Nachrichten in voller Länge.

2. Oktober 2018

Indonesien: Malteser stellen 100.000 Euro für Nothilfe bereit – ein Expertenteam bricht am Abend auf und fliegt nach Indonesien

Die Malteser stellen sofort 100.000 Euro bereit, um den Überlebenden der Erdbeben und des Tsunamis in Indonesien zu helfen. Bereits heute Abend bricht zudem ein dreiköpfiges, erstes Expertenteam auf, um sich mit den Behörden und einem Zusammenschluss der Hilfsorganisationen vor Ort über die Hilfeleistungen abzusprechen. „Die Lage für die Betroffenen ist dramatisch: Es fehlt vor allem an Nahrungsmitteln und sauberem Wasser. Verletzungen und schlechte Versorgung mit Medikamenten machen die Menschen zudem anfällig für Krankheiten. Es fehlt zudem an Kochgeschirr und Hygieneartikeln, wie Seife oder Babywindeln. Deshalb stellen wir sofort 100.000 Euro bereit, damit die Hilfsgüter in Indonesien beschafft werden können“, sagt Oliver Hochedez, Nothilfekoordinator von Malteser International.

Mit dem Asean Coordinating Centre for Humanitarian Assistance on Disaster Management (AHA Centre) in Jakarta sind die Malteser bereits in Kontakt. Voraussichtlich am Donnerstagabend wird die Einsatzleiterin mit ihrem Team in Palu erwartet, um sich selbst ein Bild der Situation zu machen.

Achtung Redaktionen:
Oliver Hochedez, Nothilfekoordinator von Malteser International, steht für Interviews und O-Töne zur Verfügung. Vermittlung: +43 1 512 72 44, katharina.stoegner(at)malteser.at; voraussichtlich ab Donnerstagabend steht eine Kollegin für Presseanfragen in Palu zur Verfügung.

Die Malteser rufen dringend zu Spenden für die Menschen in der Region auf:

MALTESER Hospitaldienst Austria
IBAN: AT65 2011 1800 8087 0800
Stichwort: „Tsunami Indonesien“

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar!

Malteser International ist das weltweite Hilfswerk des Souveränen Malteserordens für humanitäre Hilfe. Die Organisation leistet in rund 100 Projekten in mehr als 20 Ländern Hilfe für Menschen in Not, unabhängig von deren Religion, Herkunft oder politischer Überzeugung. Die christlichen Werte und die humanitären Prinzipien der Unparteilichkeit und Unabhängigkeit bilden die Grundlage der Arbeit.

  1. Oktober 2018

Erdbeben und Tsunami in Indonesien: Malteser entsenden Nothilfeteam – Weitere Opfer befürchtet

Erste Helfer der Malteser machen sich auf den Weg nach Indonesien. Nachdem am Montagmorgen die indonesische Regierung die internationale Gemeinschaft um Hilfe gebeten hatte, fliegt ein erstes Erkundungsteam am Mittwochmorgen in die Krisenregion. Vor Ort werden die Malteser in enger Zusammenarbeit mit einer lokalen Partnerorganisation Hilfsgüter verteilen.

Am vergangenen Freitag hatten zwei Erdbeben der Stärke 7,5 vor der Küste der indonesischen Insel Sulawesi eine verheerende Flutwelle ausgelöst. Nach derzeitigen Angaben kamen dabei mehr als 800 Menschen ums Leben, rund 16.000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen. „Aufgrund der zahlreichen Nachbeben befürchte ich, dass die Zahl der Toten weiter steigen wird. Straßen und Häuser sowie Strom- und Wasserversorgungstellen sind zerstört. Aus vielen Orten gibt es noch keine Nachrichten“, sagt Oliver Hochedez, Nothilfekoordinator von Malteser International.

Malteser International verfügt über ein Expertenteam für Nothilfeeinsätze, das im Krisenfall schnelle Hilfe zu den betroffenen Menschen bringen kann. Das Team setzt sich zusammen aus spezialisierten Ärzten, Sanitätern, Krankenpflegern und Logistikern, sowie Fachleuten für Trinkwasser und Hygiene. In Indonesien haben die Malteser bereits seit dem Tsunami im Jahr 2004 nach Naturkatastrophen Hilfe geleistet.

Achtung Redaktionen:

Oliver Hochedez,  Nothilfekoordinator von Malteser International, steht für Interviews und O-Töne zur Verfügung.

Vermittlung: +43 1 512 72 44, katharina.stoegner@malteser.at

Die Malteser rufen dringend zu Spenden für die Menschen in der Region auf:

MALTESER Hospitaldienst Austria
IBAN: AT65 2011 1800 8087 0800
Stichwort: „Tsunami Indonesien“

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar!

Malteser International ist das weltweite Hilfswerk des Souveränen Malteserordens für humanitäre Hilfe. Die Organisation leistet in rund 100 Projekten in mehr als 20 Ländern Hilfe für Menschen in Not, unabhängig von deren Religion, Herkunft oder politischer Überzeugung. Die christlichen Werte und die humanitären Prinzipien der Unparteilichkeit und Unabhängigkeit bilden die Grundlage der Arbeit.

Fotocredit: Muhammad Aditya Setyawan / YAKKUM
Fotocredit: Muhammad Aditya Setyawan / YAKKUM
Fotocredit: Muhammad Aditya Setyawan / YAKKUM
Fotocredit: Muhammad Aditya Setyawan / YAKKUM
Fotocredit: Muhammad Aditya Setyawan / YAKKUM
Bisherigen Angaben zufolge starben mehr als 800 Menschen nach zwei Erdbeben und einem Tsunami in Indonesien. Foto: Reuters/Antara Foto Agency
Fotocredit: Yakkum
Fotocredit: Yakkum
Fotocredit: Yakkum

Souveräner Malteser-Ritter-Orden

Johannesgasse 2 - 1010 Wien - Österreich | Telefon: +43 1 512 72 44 | E-Mail: smom@malteser.at