Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Um Ihnen auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmte und für Sie relevante Informationen bereitstellen zu können, werden auf dieser Website mithilfe von Cookies Informationen über Sie und Ihr Nutzungsverhalten gesammelt und gespeichert. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Website-Server auf Ihrem Computer oder sonstigen Geräten zur Internetnutzung abgelegt werden. Ihr Webbrowser sendet diese Cookies bei jedem Besuch an die Website zurück. Dies ermöglicht es uns, Sie bei einem erneuten Besuch der Seite zu identifizieren und Informationen bzgl. Ihrer Präferenzen, zu speichern. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Funktionsweise finden Sie unter: https://www.aboutcookies.org/ Bei jedem Besuch unserer Website werden mithilfe der Cookies und anderen Technologien Informationen gespeichert. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer hier beschriebenen Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterlesen

Close
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom heiligen Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Malteserorden

Nachrichten

Malteser International fordert: Friedensprozess in Kolumbien muss fortgesetzt werden

18/06/2018 


Presse-Information

15. Juni 2018

Malteser International fordert: Friedensprozess in Kolumbien muss fortgesetzt werden

Köln: Vor dem Hintergrund der Stichwahlen um die Präsidentschaft in Kolumbien am kommenden Sonntag befürchtet Malteser International ein Ende des Friedensprozesses. Der derzeitige Waffenstillstand und Friedensvertrag der FARC Guerilla mit der Regierung könne platzen. Ivan Duque, der im ersten Wahlgang 39,1 Prozent der Stimmen erhielt, hatte bereits angekündigt, den Friedensvertrag neu verhandeln zu wollen.

„Der Bürgerkrieg darf sich auf keinen Fall wiederholen“, sagt Jelena Kaifenheim, Referentin für Lateinamerika von Malteser International. „Es ist an der Zeit, dass die Kolumbianer sich aussöhnen, unabhängig vom Wahlausgang am kommenden Sonntag.“

In den vergangenen Wochen hatte sich die Sicherheitslage in Kolumbien deutliche verschlechtert.

„Insbesondere in La Guajira, wo wir arbeiten, kommt es immer wieder zu gewaltsamen Übergriffen bewaffneter Gruppen auf die Bevölkerung. Dies erschwert die Arbeit für unsere Mitarbeiter und Partner. Der Friedenprozess muss unbedingt fortgesetzt werden und der Waffenstillstand darf auf keinen Fall beendet werden“, sagt Kaifenheim.

Seit drei Jahren arbeitet Malteser International in enger Kooperation mit der lokalen Assoziation des Malteserordens und lokalen Partnern in Kolumbien. Schwerpunkte der Arbeit sind die ländliche Entwicklung und der Aufbau einer besseren Gesundheitsversorgung. Zusätzlich versorgen die lokalen Partner Flüchtlinge, die aus Venezuela aufgrund der wirtschaftlichen Krise nach Kolumbien fliehen. Als eine der ersten internationalen Hilfsorganisationen startete Malteser International in Absprache mit den lokalen Behörden im Department La Guajira bereits im März mit einer medizinischen Grundversorgung für die ankommenden Venezolaner. Mobile Gesundheitsteams behandeln die Menschen und versorgen sie mit Hygienekits. An unterernährte Kinder und schwangere Frauen verteilen die Mitarbeiter Zusatznahrung.

Weitere Informationen zu unseren Projekten in Kolumbien finden Sie hier: http://bit.ly/wahl_kolumbien

Malteser International ist das weltweite Hilfswerk des Souveränen Malteserordens für humanitäre Hilfe. Die Organisation leistet in rund 100 Projekten in mehr als 20 Ländern Hilfe für Menschen in Not, unabhängig von deren Religion, Herkunft oder politischer Überzeugung. Die christlichen Werte und die humanitären Prinzipien der Unparteilichkeit und Unabhängigkeit bilden die Grundlage der Arbeit. Weitere Informationen: www.malteser-international.org

Achtung Redaktionen:
Jelena Kaifenheim, Referentin für Lateinamerika von Malteser International, steht für Interviews und O-Töne zur Verfügung. 

Vermittlung: +49 (0)221 96441 181, katharina.kiecol(at)malteser-international.org

Die MALTESER rufen zu Spenden auf:
Malteser Hospitaldienst Austria
IBAN: AT65 2011 1800 8087 0800 | BIC: GIBAATWWXXX
Stichwort: „Malteser International“
Ihre Spende ist steuerlich absetzbar!

Weitere Informationen:
Malteser Pressestelle
Tel. 0221 / 9822-2202 /-2203
presse@malteser.org
www.malteser.de

Souveräner Malteser-Ritter-Orden

Johannesgasse 2 - 1010 Wien - Österreich | T: +43 1 512 72 44 | M: smom@malteser.at

X