Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Um Ihnen auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmte und für Sie relevante Informationen bereitstellen zu können, werden auf dieser Website mithilfe von Cookies Informationen über Sie und Ihr Nutzungsverhalten gesammelt und gespeichert. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Website-Server auf Ihrem Computer oder sonstigen Geräten zur Internetnutzung abgelegt werden. Ihr Webbrowser sendet diese Cookies bei jedem Besuch an die Website zurück. Dies ermöglicht es uns, Sie bei einem erneuten Besuch der Seite zu identifizieren und Informationen bzgl. Ihrer Präferenzen, zu speichern. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Funktionsweise finden Sie unter: https://www.aboutcookies.org/ Bei jedem Besuch unserer Website werden mithilfe der Cookies und anderen Technologien Informationen gespeichert. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer hier beschriebenen Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterlesen

Close
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom heiligen Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Malteserorden

MENUMENU

Nachrichten

Wiederaufbau: Ninive im Irak

29/11/2018 


MALTESER schaffen Zukunftsperspektiven in der alten Heimat

Die Ninive Ebene im Zentralirak ist die Heimat verschiedener ethnisch-religiöser Bevölkerungsgruppen wie Christen, Jesiden, Shabak, Kakae, Muslime – um nur einige zu nennen. Im Zuge der kriegerischen Auseinandersetzungen mit dem Islamischen Staat (IS) wurde ein Vielzahl von Dörfern zerstört, die meisten Menschen sind geflohen und haben ihre Heimat verlassen.

Die Zukunftsperspektiven für ein Leben in der alten Heimat sind unter anderem überschattet von der Angst durch die Gefahr vor versteckten Minen die zwischen den Trümmern vergraben sind.

Das MALTESER Wiederaufbauprogramm übernimmt Reparaturen an beschädigten oder auch ganz zerstörten Häusern, hilft kleinen und mittleren Betrieben bei ihrem Neustart, schafft Arbeits- und Ausbildungsplätze, sorgt für ein verbessertes Schulsystem und fördert den sozialen Zusammenhalt und ein friedliches Zusammenleben durch Jugend- und Gemeindezentren sowie durch einen lebendigen interreligiösen Dialog zwischen den verschiedenen ethno-religiösen Gruppen.

Gemeinsam stark: Das Programm wurde gemeinsam mit Kirche in Not in Deutschland entwickelt. Vor Ort arbeiten die MALTESER mit vielen irakischen und internationalen Partnern zusammen, um die Hilfen nachhaltig bei den Menschen zu verankern.

Ninive Dörfer vom IS zerstört die Bewohner wurden vertrieben

Im Juni 2014 rief der IS im Irak das Kalifat aus. Die andauernde Militärkampagne führte zu einer massiven Vertreibung der Bevölkerung innerhalb und außerhalb des Irak (fast 6 Millionen Menschen). Der Befreiungskrieg zwei Jahre später verursachte weitere massive Zerstörungen in der Ninewa Ebene. Anfang 2018 gab es noch immer 2,6 Millionen intern Vertriebene. Unter ihnen planen laut Angaben der Internationalen Organisation für Migration (IOM) 90 Prozent nach Hause zurückzukehren.

Viele Vertriebene leben noch immer in Flüchtlingslagern. Die Regierung hat bereits angekündigt, die Lager bald zu schließen und die humanitäre Hilfen einzustellen. Daher wurde ein dringender Bedarf insbesondere für den Wiederaufbau von Häusern festgestellt, damit die Menschen in ihre Heimat zurückkehren und in ihre eigenen Häuser einziehen können.  

MALTESER Wiederaufbauprojekt soll eine Rückkehr in die Heimat ermöglichen

Die Menschen sollen in ihre Heimat zurückkehren und sich in der Ninewa-Ebene wieder zuhause fühlen können. Dafür sollen folgende Grundlagen geschaffen werden:

  • Wiederaufbau: Die ehemals Vertriebenen aus der Ninewa-Ebene sollen wieder in ihren alten Häusern leben können
  • Gesicherte Einkommen: Kleine und mittelgroße Betriebe sollen ihren Betrieb wieder aufnehmen können. Jugendliche sollen einen Beruf erlernen
  • Friedliches Zusammenleben: Die Bewohner unterschiedlicher Herkunft und Religionszugehörigkeit sollen friedlich miteinander leben und arbeiten
  • Schulbildung: Die Kinder der Ninewa-Ebene sollen wieder den Kindergarten und die Schule besuchen können

Link zur Presseaussendung von MALTESER International

Souveräner Malteser-Ritter-Orden

Johannesgasse 2 - 1010 Wien - Österreich | Telefon: +43 1 512 72 44 | E-Mail: smom@malteser.at