Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom heiligen Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Malteserorden

MENUMENU

Pro Pope Francis

Der Papst soll um die Sicherheit des Gebetes der Gläubigen für ihn und um die Zustimmung des Gottesvolkes zu seinem Dienst wissen, so hat der österreichische Pastoraltheologe Professor Dr. Paul Zulehner – zusammen mit anderen Theologen – aufgerufen, einen Brief an den Papst zu unterschreiben.

Wortlaut des Briefes

Hochgeschätzter Papst Franziskus!
Ihre Pastoralen Initiativen und deren theologische Begründung werden derzeit von einer Gruppe in der Kirche scharf attackiert. Mit diesem öffentlichen Brief bringen wir zum Ausdruck, dass wir für ihre mutige und theologisch wohl begründete Amtsführung dankbar sind.

Es ist Ihnen in kurzer Zeit gelungen, die Pastoralkultur der katholischen Kirche von ihrem jesuanischen Ursprung her zu reformieren.

Die verwundeten Menschen, die verwundete Natur gehen Ihnen zu Herzen. Sie sehen die Kirche an den Rändern des Lebens, als Feldlazarett.

Ihr Anliegen ist jeder einzelne von Gott geliebte Mensch. Das letzte Wort im Umgang mit den Menschen soll nicht das Gesetz haben, sondern das Erbarmen. Gott und seine Barmherzigkeit prägen die Pastoralkultur, die Sie der Kirche zumuten. Sie träumen von einer „Kirche als Mutter und Hirtin“. Diesen Ihren Traum teilen wir.

Wir bitten Sie, von diesem eingeschlagenen Weg nicht abzuweichen und sichern Ihnen unsere volle Unterstützung und unser stetes Gebet zu.

Bitte unterschreiben!
Wer diesem Schreiben zustimmen kann und den Papst in seinem Dienst in der Kirche und für die Welt unterstützen möchte, möge bitte unterschreiben.
Auf der Homepage der Initiative http://www.pro-pope-francis.com ist dieses Schreiben veröffentlicht und durch Angabe von Namen und E-Mail-Adresse eine persönliche Unterstützung möglich.

Gebet für Europa
Von Kardinal Carlo Maria Martini (1927-2012), Mailand

Vater der Menschheit, Herr der Geschichte!
Sieh auf diesen Kontinent, dem Du Philosophen, Gesetzgeber und Weisen gesandt hast,
Vorläufer des Glaubens an Deinen Sohn, der gestorben und wieder auferstanden ist.
Sieh auf diese Völker, denen das Evangelium verkündet wurde, durch Petrus und Paulus,
durch die Propheten, durch die Mönche und die Heiligen.
Sieh auf diese Regionen, getränkt mit dem Blut der Märtyrer,
berührt durch die Stimme der Reformatoren. Sieh auf diese Völker, durch vielerlei Bande miteinander verbunden
und getrennt durch den Hass und den Krieg. Gib uns, dass wir uns einsetzen für ein Europa des Geistes,
das nicht nur auf wirtschaftlichen Verträgen gegründet ist, sondern auch auf menschlichen und ewigen Werten:
Ein Europa, fähig zur Versöhnung, zwischen Völkern und Kirchen, bereit, um den Fremden aufzunehmen,
respektvoll gegenüber jedweder Würde. Gib uns, dass wir voll Vertrauen unsere Aufgabe annehmen,
jenes Bündnis zwischen den Völkern zu unterstützen und zu fördern, durch das allen Kontinenten zuteilwerden soll
die Gerechtigkeit und das Brot, die Freiheit und der Frieden.

Souveräner Malteser-Ritter-Orden

Johannesgasse 2 - 1010 Wien - Österreich | Telefon: +43 1 512 72 44 | E-Mail: smom@malteser.at