Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom heiligen Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Aktuelles

1. April – Heiliger Nuno (Nonius) Alvares Pereira

01/04/2018 


Der heilige Nuno wurde am 24. Juli 1360 in Santares, Portugal geboren und starb am Ostersonntag dem 1. April 1431. Er war der Schwiegervater von Alfons Braganza, dem Stammvater der späteren portugiesischen und brasilianischen Königs- bzw. Kaiserfamilie.
Nuno war Oberbefehlshaber des Königreiches Portugal und ein in ganz Europa bekannter Ritter. Er wurde insbesondere als Heerführer in der Schlacht von Aljubarrota bekannt. In dieser Schlacht wurde das zahlenmäßig überlegene kastillische Heer geschlagen und damit die Ansprüche Kastilliens auf Portugal dauerhaft abgewehrt.

Mit 62 trat er in das von ihm gegründete Karmeliterkloster in Lissabon ein.

Nuno Pereira war Prior des Malteserordens. Er wurde 1918 selig gesprochen. Die Heiligsprechung durch Papst Benedikt XVI erfolgte am 26. April 2009.

Die Angabe über seinen Todestag schwanken (1. April oder 1. November 1431). Im römischen Generalkalender ist sein Gedenktag der 1. November, bei den Karmelitern und Maltesern der 1. April.

Heiliger Nuno, Du beschütztest ein Königreich und bedientest die Geringsten. Bitte für unseren Großmeister, unseren Orden, für alle Brüder und Schwestern, die Wohltäter und für jene, denen wir dienen.

Souveräner Malteser-Ritter-Orden

Johannesgasse 2 - 1010 Wien - Österreich | T: +43 1 512 72 44 | E: smom@malteser.at

X