Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Um Ihnen auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmte und für Sie relevante Informationen bereitstellen zu können, werden auf dieser Website mithilfe von Cookies Informationen über Sie und Ihr Nutzungsverhalten gesammelt und gespeichert. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Website-Server auf Ihrem Computer oder sonstigen Geräten zur Internetnutzung abgelegt werden. Ihr Webbrowser sendet diese Cookies bei jedem Besuch an die Website zurück. Dies ermöglicht es uns, Sie bei einem erneuten Besuch der Seite zu identifizieren und Informationen bzgl. Ihrer Präferenzen, zu speichern. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Funktionsweise finden Sie unter: http://www.aboutcookies.org/ Bei jedem Besuch unserer Website werden mithilfe der Cookies und anderen Technologien Informationen gespeichert. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer hier beschriebenen Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterlesen

Close

Nachrichten

14. Juli Heilige Toscana

14/07/2017 


Heilige Toscana

Witwe und Professe

* ~ 1280 (Verona)

† 14. Juli 1343 oder1344 (unbekannt)

In Zevio bei Verona, Italien, um das Jahr 1280 geboren, heiratete Toscana den Veroneser Bürger Alberto Canoculi und widmete sich gemeinsam mit diesem der Überlieferung zufolge in außergewöhnlicher Nächstenliebe den Armen und Kranken. Als Witwe verkaufte sie später ihr gesamtes Hab und Gut, um sich als Professe des Ordens Gott ganz zu weihen. Sie starb am 14. Juli 1343 oder 1344. Darstellungen der Heiligen finden sich u. a. in der Kapelle im Großmagisterium in Rom sowie in der Kathedrale in La Valetta, Malta.

Frau Weisheit hat ihr Haus gebaut, die Torheit reißt es nieder mit eigenen Händen. Wer geradeaus seinen Weg geht, fürchtet den Herrn, wer krumme Wege geht, verachtet ihn.  (Sprichwörter 14, 1-2; Eröffnungsvers des Gedenktages)

Gütiger Gott,

du hast deine Dienerin Toscana als Ehefrau und Witwe im Getriebe dieser Welt unversehrt bewahrt und sie mit einer außerordentlichen Liebe zu den Armen ausgezeichnet. Gib, dass wir ihr großes Beispiel begreifen, dir mit aufrichtigem Herzen dienen und durch Glauben und gute Werke gefallen. Darum bitten wir durch Jesus Christus. Amen.

Souveräner Malteser-Ritter-Orden

Johannesgasse 2 - 1010 Wien - Österreich | Telefon: +43 1 512 72 44 | E-Mail: smom@malteser.at