Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Um Ihnen auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmte und für Sie relevante Informationen bereitstellen zu können, werden auf dieser Website mithilfe von Cookies Informationen über Sie und Ihr Nutzungsverhalten gesammelt und gespeichert. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Website-Server auf Ihrem Computer oder sonstigen Geräten zur Internetnutzung abgelegt werden. Ihr Webbrowser sendet diese Cookies bei jedem Besuch an die Website zurück. Dies ermöglicht es uns, Sie bei einem erneuten Besuch der Seite zu identifizieren und Informationen bzgl. Ihrer Präferenzen, zu speichern. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Funktionsweise finden Sie unter: http://www.aboutcookies.org/ Bei jedem Besuch unserer Website werden mithilfe der Cookies und anderen Technologien Informationen gespeichert. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer hier beschriebenen Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterlesen

Close
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Heiligen Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Order of Malta

Nachrichten

Mehr als 40.000 Stunden für Flüchtlinge im Einsatz!

30/05/2016 


Mit einem großen Empfang dankte das Land Salzburg am 28. Mai 2016, im Amadeus Terminal 2 am Salzburger Flughafen den Helferinnen und Helfern vom Roten Kreuz, vom Samariterbund und vom Malteser Hospitaldienst für ihren Flüchtlingseinsatz. "Wir haben eine riesengroße Aufgabe gemeistert und nicht zuletzt auch dank der Hilfsbereitschaft der Salzburger Bevölkerung. Eine beeindruckende Kraft der Hilfsbereitschaft und der Menschlichkeit zeigt die Geschlossenheit und den Willen der Zusammenarbeit in unserem Land", so Landeshauptmann Wilfried Haslauer beim Empfang.
Mehr als ein halbes Jahr stand das Land Salzburg angesichts der vielen durchreisenden Flüchtlingsströme tagtäglich vor der großen Herausforderung, diese Ausnahmesituation mit dem nötigen humanitären Verantwortungsbewusstsein unserer Gesellschaft zu bewältigen, aber auch weitgehend geregelte Alltagsbedingungen für die Bevölkerung sicherzustellen. "Was hier von allen Organisationen und freiwilligen Helferinnen und Helfern in diesem langen Zeitraum an tatkräftigem Engagement, an Logistik und an persönlichem Einsatz geleistet wurde, kann nicht hoch genug bedankt und anerkannt werden", so der Landeshauptmann.
Zwischen 31. August 2015 und 22. März 2016, als das Camp Asfinag nach dem Nachlassen des Flüchtlingsstroms stilleglegt wurde, haben weit mehr als 350.000 Menschen auf der Flucht ihre Route über Salzburg genommen; an Spitzentagen wurden anfangs sogar über 10.000 Flüchtlinge gezählt. Der überwiegende Teil dieser Menschen wurde mit Verpflegung, mit einem Schlafplatz, einer Decke, sowie Bekleidung und Waschgelegenheit grundversorgt. Mehr als 600.000 Mahlzeiten wurden ausgegeben und ohne über den tausend freiwilligen Helferinnen und Helfern wäre all das logistisch gar nicht zu bewältigen gewesen. 150 Tonnen an Kleidung, Hygieneartikel und Lebensmittel wurden verteilt. "Ich habe noch nie so eine eng zusammen geschweißte Teambildung in einer Rettungs- und Versorgungskette gesehen. So viel an großartiger Zusammenarbeit, gemeinsamer Kraft und einer unglaublichen Zivilcourage aller", sagte Haslauer. Im Tagesschnitt waren fast 1.500 Menschen zu betreuen und zu versorgen. Darüber hinaus mussten 32.560 sanitätsdienstliche und medizinische Hilfeleistungen durchgeführt, 824 Patienten mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Von dem heute eingeladenen Kreis der vielen Helferinnen und Helfer waren insgesamt 951 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit in Summe 41.562 Einsatzstunden über diesen gesamten Zeitraum im Einsatz, davon 758 vom Roten Kreuz Salzburg mit 36.755 Einsatzstunden und weiteren 4.807 Einsatzstunden durch 121 Helferinnen und Helfer vom Malteser Hospitaldienst Salzburg und  72 Helferinnen und Helfer vom Samariterbund Salzburg.

Souveräner Malteser-Ritter-Orden

Johannesgasse 2 - 1010 Wien - Österreich | Telefon: +43 1 512 72 44 | E-Mail: smom@malteser.at