Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Um Ihnen auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmte und für Sie relevante Informationen bereitstellen zu können, werden auf dieser Website mithilfe von Cookies Informationen über Sie und Ihr Nutzungsverhalten gesammelt und gespeichert. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Website-Server auf Ihrem Computer oder sonstigen Geräten zur Internetnutzung abgelegt werden. Ihr Webbrowser sendet diese Cookies bei jedem Besuch an die Website zurück. Dies ermöglicht es uns, Sie bei einem erneuten Besuch der Seite zu identifizieren und Informationen bzgl. Ihrer Präferenzen, zu speichern. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Funktionsweise finden Sie unter: http://www.aboutcookies.org/ Bei jedem Besuch unserer Website werden mithilfe der Cookies und anderen Technologien Informationen gespeichert. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer hier beschriebenen Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterlesen

Close

Nachrichten

Syrische Familie im Haus Malta zuhause

17/12/2015 


Es muss einen triftigen Grund geben, wie aktuell den Krieg in Syrien, um eine so schwerwiegende Entscheidung zu treffen. Wenn eine Mutter ihren Sohn aus der Schule nimmt, sie ihr gewohntes Umfeld, Beruf und das Zuhause zurücklassen, um in ein fremdes Land zu flüchten. In ein Land dessen Sprache sie beide nicht sprechen, weshalb sowohl ihre beruflichen Perspektiven (sie war Berufsschullehrerin in Syrien), als auch seine schulische Zukunft mehr als ungewiss sind, weit weg von Freunden und der Familie, dann ist das bestimmt keine leichtfertige Entscheidung.Ruba hat sich für die Sicherheit ihres Sohnes entschieden und die Strapazen der Flucht, die Ungewissheit für sich und ihren Sohn in Kauf genommen, nicht wissend, ob und wann sie zurück in die Heimat können. Doch sie blicken optimistisch nach vorne, sie besuchen die Malteser Deutschkurse, im Haus Malta haben sie ein Zuhause gefunden. Für den 12 Jährigen konnten die Malteser in wenigen Tagen einen Schulplatz finden, sodass die Integration, sowie das Erlernen der deutschen Sprache für ihn rasch möglich sein wird. Der Glaube und die Liebe zu ihrem Sohn haben ihr die Kraft gegeben diesen Weg zu gehen. Hier angekommen, heißen wir sie herzlich willkommen und freuen uns sie in die Familie im Haus Malta aufnehmen zu können.
Wir wünschen allen einen gesegneten 17. Advent – Haus Malta.

Souveräner Malteser Ritterorden

Johannesgasse 2 - 1010 Wien - Österreich | Telefon: +43 1 512 72 44 | E-Mail: smom@malteser.at